Bei der sogenannten Abblendtaste handelt es sich um kleines Phänomen in der Fotografie, denn nicht nur Neulinge haben keine Ahnung, was die Taste eigentlich macht und wie sie eingesetzt werden sollte, sondern auch viele erfahrene Fotografen haben sie noch nie eingesetzt und maximal beim Durchstörbern des Handbuches gesehen, dass die eigene Kamera so eine Taste besitzt. Dabei hilft diese Funktion tatsächlich, denn die ebenfalls als „Schärfentiefe-Prüftaste“ bekannte Taste sorgt dafür, dass klar wird, was der Fotograf vom Bild erwarten kann.

Die Schärfe von unterschiedlichen Blenden

Am besten wird die Funktion der Abblendtaste erklärt, wenn folgende Funktionen klar gemacht werden: Wer durch den Sucher der Spiegelreflexkamera blickt, der sieht dort immer das gleiche, helle Bild, das unabhängig von den gewählten Einstellungen ist. Wird also zum Beispiel die Belichtungszeit anders eingestellt, so ändert sich das dort angezeigte Bild nicht. Gleiches gilt für andere Einstellungen, unter anderem eben auch für die Wahl der Blende, denn moderne Spiegelreflexkameras setzen auf die sogenannte Offenblendmessung, wodurch immer das hellste Bild, das möglich ist, beim Blick durch den Sucher angezeigt wird. Der Nachteil dieser Funktion ist allerdings darin zu finden, dass die Tiefenschärfe immer der grössten Blende entspricht – wird die Blende geändert, so ändert sich also nicht das Bild, das durch den Sucher gezeigt wird. Dafür ändert sich im Endergebnis jedoch natürlich die Schärfe.

Wer mit seiner Kamera bei fotoschule-baur.ch übt, der wird auch mit dieser Funktion vertraut gemacht werden. Wer sich allerdings selbst in Eigenregie das Fotografieren beibringen möchte, der sollte auch einmal die Abblendtaste verwenden, denn wenn diese gedrückt wird, so kann überprüft werden, wie sich die unterschiedlichen Blenden auf das Endergebnis des Bildes auswirken. Dadurch entsteht die Möglichkeit genau zu überprüfen, welche Bereiche scharf sind und welche unscharf wirken. Zu finden ist die Abblendtaste allerdings abhängig vom Hersteller und Modell an unterschiedlichen Stellen der Kamera, mitunter unterhalb des Objektives oder unterhalb der Objektiventrieglungstaste – es lohnt sich einen Blick in die Anleitung zur Kamera zu werfen und die Taste zu suchen. Leider besitzt auch nicht jede Spiegelreflexkamera eine Abblendtaste, wodurch manche Fotografen auf diese nützliche Zusatzfunktion verzichten müssen.