In diesem Text erkläre ich Ihnen, was Sie alles bei einem Fotokurs in Winterthur zu beachten haben. Mit rund 110 000 Einwohnern ist Winterthur die 6. grösste Stadt der Schweiz und so bieten sich auch eine Vielfalt von Sehenswürdigkeiten an. Eines der wohl spannendsten Sehenswürdigkeiten  ist das Technorama, indem es rund 500 interaktive Experimentstation gibt, welche Ihnen wissenschaftliche Themen näher bringen werden. Um diese spektakulären Experimente auf Fotos zu bringen muss man natürlich auf die richtigen Einstelllungen der Kamera achten. Bei den meisten Experimenten wird eine kleine Belichtungszeit empfohlen um kein verschwommenes Bild zu bekommen. Da diese Experimente meist in relativ dunklen Räumen durchgeführt werden, müssen Sie schauen, dass das Bild am Ende nicht zu dunkel ist. Dies kann man entweder durch Erhöhung des ISO-Wertes oder durch die Öffnung der Blende. Dabei sollten Sie achten, dass Sie den ISO-Wert nicht zu hoch stellen, ansonsten entsteht ein Bildrauschen.

 

Museen

Neben dem einzigartigem Technorama gibt es auch mehrere Kunstmuseen, in welchen wunderschöne Kunstwerke ausgestellt sind. Bei Motiven, welche sich hinter einer Scheibe befinden, müssen Sie darauf achten, dass Sie sie aus der richtigen Perspektive fotografieren, ansonsten ensteht eine Spiegelung. Es gibt sogar ein Fotomuseum, mit Bildern von vielen bekannten Fotografen, befindet sich in Winterthur. Das Fotomuseum ist sozusagen ein Muss für jeden Fotografen bzw. angehenden Fotografen. In der Stadt gibt es viele Antike Gebäude, welche ebenfalls ein super Motiv für Fotos darstellen.

Uhr im Gewerbehaus Winterthur

 

Tiere perfekt fotografieren

Aber auch einen idyllischen Wildpark hat Winterthur zu bieten, er gilt als einer der schönsten der Schweiz und auch er bietet einen Platz für wunderschöne Fotografien. Um das Beste rauszuholen, wird ein Teleobjektiv empfohlen, um entfernte Tiere eindrucksvoll abzulichten. Dabei empfehle ich eine kurze Belichtszeit, Sie können aber auch eine lange Belichtungszeit benutzen um einen besonderen Effekt in das Bild einzubringen.

 

Rosengarten

Der schöne Rosengarten in Winterthur

Was bei einem Fotokurs in Winterthur nicht fehler darf ist natürlich der Rosengarten. Dieser bietet eine wunderschöne Location für natürliche Portraits mit schöner Landschaft im Hintergrund. Für Portraits eignet sich natürlich ein Festbrennweite- Objektiv, am besten mit einer möglichst weit geöffneten Blende. Möchten Sie aber eher die Landschaft in den Vordergrund stellen, so eignet sich wiederrum eine Weitwinkelkamera am besten. Bei Sonnenuntergang entstehen dann oft Meistwerke der Fotografie.