Die richtige Kameraeinstellung für schöne Fotos

Wenn du meinen Blog aufmerksam verfolgst, sind dir garantiert meine Beiträge zu hochwertigen Fotoaufnahmen aufgefallen. Schliesslich wünschst du dir schöne Fotos, die nicht verwackelt oder überbeleuchtet sind. Dementsprechend ist es wichtig, dass du deine Kameraeinstellung kennst. Das du weisst, welche Funktionen für verschiedene Fotografien am besten geeignet sind. In meinem heutigen Beitrag gebe ich dir Tipps zum „Kennenlernen“ deiner Kamera und empfehle dir zusätzlich den Besuch in einem ausgewählten Kurs in der Fotoschule Baur.

Kameraeinstellung aus dem Handbuch studieren

Beim Kauf einer neuen Kamera greifst du in der Regel zuerst zum Handbuch, um die verschiedenen Funktionen und Einstellungen der Kamera kennenzulernen. Die Handbücher der heutigen Zeit sind leicht verständlich, sodass ebenso Laien wissen, worum es geht. Trotz allem gibt es unzählig viele Möglichkeiten der Kameraeinstellung, die oftmals nicht einmal der Profi kennt. Aus diesem Grund empfehle ich dir, zusätzlich zum klassischen Handbuch, auf Fachbücher zurückzugreifen.

Du findest in jedem Buchladen fachspezifische Bücher über Kameras und Fotografie. Dazu gehört beispielsweise Literatur über die schwarz-weiss Fotografie, Nachtaufnahmen, Porträts oder Landschaftsbilder. Und ebenso gibt es Fachbücher über die Einstellungen und Funktionen einer Kamera. Nimm dir die Zeit, in den Büchern zu stöbern und kaufe dir ein Fachbuch, das du inhaltlich verstehst und anwenden kannst.

Kameraeinstellung in Kursen für Fotografie lernen

Neben Handbüchern und Fachliteratur kannst du selbsterklärend ebenso einen Fotokurs belegen. In Volkshochschulen, Universitäten oder in speziellen Fotoschulen gibt es eine Vielzahl spannender Kurse rund um das Fotografieren. Der Vorteil einer Fotoschule liegt auf der Hand: Du lernst dein Hobby mit Gleichgesinnten und kannst demzufolge Erfahrungen austauschen. Des Weiteren erfährst du nützliche Informationen zur Kameraeinstellung und zur Fotografie vom Profi. Oftmals darfst du dich auf clevere Insider-Tipps freuen, die deine Fotokünste unterstützen.

Mein spezieller Tipp: Üben, üben, üben …

Zu guter Letzt empfehle ich dir deine neue Kamera zu schnappen, und loszulegen: Du lernst das Fotografieren und die richtige Einstellung deiner Kamera am besten beim Austesten. Aus diesem Grund solltest du speziell in den ersten Wochen in jeder freien Minute mit deiner Fotokamera unterwegs sein und Bilder schiessen. Teste die Kamera bei Landschaftsaufnahmen, bitte Freunde als Model für Porträts zu stehen und wage ebenso die Königsdisziplin Nachtaufnahmen. Du wirst sehen, Übung macht den Meister. Und zusätzlich macht das Fotografieren riesigen Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.