Drohnen Fotografie: Der neue Trend für Luftaufnahmen

In der Fotografie sind Drohnen nicht mehr wegzudenken. Mit einer Drohne gelingen dir spektakuläre Luftaufnahmen aus aussergewöhnlichen Perspektiven. Doch die Drohnen Fotografie ist eine grosse Herausforderung für viele Fotografen. Kein Wunder, dass Fotokurse der Fotoschule Baur gefragt sind. Warum du für die Drohnen Fotografie ausreichend Erfahrung benötigst und was die Schwierigkeiten der Fotoart sind, verrate ich dir im nachfolgenden Beitrag.

Revolution in der Fotowelt: Drohnen!

Fakt ist: Fotoaufnahmen aus der Luft sind beeindruckend! Die wenigsten Fotografen widmen sich dieser Fotokunst. Schliesslich musst du für Luftaufnahmen hoch hinaus – auf den Wolkenkratzer, auf einen Berg, in ein Flugzeug oder Hubschrauber. Heutzutage hast du mit der Drohnen Fotografie die Möglichkeit, Bilder aus der Luft zu machen, ohne dass du hoch hinaus musst. Eine Drohne übernimmt für dich die Arbeit und steigt in die Höhe, damit du atemberaubende Fotografien aus der Vogelperspektive machen kannst. Des Weiteren gelingen dir mit einer Drohne einzigartige Panoramen, die du mit deiner Kamera vom Boden aus nicht machen könntest.

Schwierigkeiten der Drohnen Fotografie

Keine Frage: Drohnen bereichern die Fotowelt! Trotz allem bringen Drohnen ebenso Nachteile mit sich.

Eine Drohne ist nicht günstig. Für eine erschwingliche Drohne zahlst du oftmals mehrere Hundert Franken, professionelle Drohnen liegen im Preis deutlich höher. Das Zubehör ist in den Kosten oftmals nicht inbegriffen, sodass du tiefer in die Tasche greifen musst.

Mit einer Drohne darfst du nicht an jedem Ort fotografieren. Zum einen musst die Persönlichkeitsrechte anderer Menschen beachten. Des Weiteren gibt es Orte wie beispielsweise Flughäfen oder Militärgebiete, in denen die Drohnen Fotografie verboten ist.

Die Bildqualität leidet oftmals bei Luftaufnahmen, da die speziellen Kameras kleinere Sensoren und weniger Megapixel haben.

Bei schlechten Wetterbedingungen wird das Fotografieren mit Drohnen oftmals zu einer Herausforderung. Regen, Nebel oder starker Wind beeinflussen die Bedienung der Drohne und das Ergebnis deiner Fotos.

Zu guter Letzt brauchst du Erfahrung für die Handhabung einer Drohne. Es ist gar nicht so leicht, eine Drohne fliegen zu lassen. Damit du ein Händchen für die Drohnen Fotografie bekommst, solltest du an einem ruhigen Ort üben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.