Farbenfrohe Landschaftsaufnahmen

Bist du auf der Suche nach farbenfrohen Motiven für deine Bilder? Raus in die Natur: Landschaftsaufnahmen sind bunt und stecken voller Überraschungen. Du kannst dichte Wälder, weite Wiesen, farbige Blumen, bunte Vögel oder grossartige Panoramen ablichten. Mit einer anschliessenden Nachbearbeitung im Fotoprogramm holst du zusätzlich das Beste aus deinen Naturfotos heraus. Mein heutiger Beitrag gibt dir ein paar wertvolle Tipps.

Der beste Moment für Landschaftsaufnahmen

Gibt es einen perfekten Moment für die Landschaftsfotografie? Ich denke, zu jeder Jahreszeit hat die Natur ihre Reize. Im Frühling warten blühende Blumen auf dich, während der Sommer dich mit Sonnenschein und blauem Himmel verwöhnt. Im Herbst kannst du dich auf die leuchtenden Farben von bunten Blättern freuen und im Winter sorgen Schneelandschaften für aussergewöhnliche Fotomotive. Aus diesem Grund ist es völlig egal, zu welcher Zeit du deine Landschaftsaufnahmen machen willst. Ein schöner Sonnenaufgang ist ebenso ein Highlight, wie ein romantischer Sonnenuntergang. Eins bietet dir die Naturfotografie auf jeden Fall zu jeder Zeit: bunte Farben und viel Abwechslung.

Naturfotos mit Kamerastativ oder ohne schiessen

Bei der Fotografie in der Natur kannst du selbsterklärend mit oder ohne Kamerastativ arbeiten. Willst du Tiere auf Panoramen aufnehmen, ist ein Stativ auf jeden Fall hilfreich. In diesem Fall verwackeln deine Fotoaufnahmen nicht. Sofern du die volle Pracht der Blüten und Blätter fotografieren willst, kannst du ohne Stativ losziehen und benutzt die Zoom-Funktion an deiner Kamera. Auf diese Art und Weise bekommst du die Details der Blüten und Farben bestmöglich auf deine Bilder.

Landschaftsbilder im Programm nachbearbeiten

Nachdem du deine Fotografien in der Natur erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du die Bilder nach Herzenslust in einem Fotoprogramm bearbeiten und nachbessern. Die besten Ergebnisse gelingen dir beim Austesten der Funktionen: Benutze Filter für deine Bilder, intensiviere die Farbe und spiele mit Schatten und Licht. Es gibt unendlich viele Einstellungen, mit denen du deinen Landschaftsaufnahmen das gewisse Etwas verleihst. Zusätzlich findest du auf Fotografie-Portalen im Internet zahlreiche Tipps, wie deine Bilder ein echter Hingucker werden. Ebenso kannst du Fachliteratur als Hilfe für deine Bildbearbeitung benutzen. Und wie bei anderen Fotografien gilt: Übung macht den Meister – ebenso bei Landschaftsaufnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.