Handykamera: Welche Geräte sind am besten?

Bei der Auswahl des besten Smartphones streiten sich die Geister: Die einen schwören auf Samsung, andere lieben Apple und wieder andere greifen zu Geräten von Microsoft und Co. Das Handy diente früher zum Telefonieren und zum Schreiben von Kurznachrichten. Heutzutage ist das Smartphone das mobile Büro: E-Mails, Internet, Social Media und selbsterklärend die Handykamera beschäftigen uns – bald rund um die Uhr. Mein heutiger Beitrag befasst dementsprechend das Thema Handykameras – welche Geräte sind die besten auf dem Markt?

Fotografieren mit der Handykamera

Ohne Smartphone kommt heutzutage niemand aus – du ebenso nicht, oder? Ich kenne keinen in meinem Umfeld, der kein Handy besitzt. Und ich kenne umso mehr Menschen in meinem Freundeskreis, die mit der Handykamera Fotos schiessen: Selfies für Social Media, Urlaubsfotos, Schnappschüsse mit Freunden oder Fotoaufnahmen von Familientreffen. Die Kameras von Smartphones sind grossartig und besitzen viele Funktionen. Oftmals bin ich überrascht, wie hochwertig die Fotos von einer Handykamera sind – wie nah diese Aufnahmen einer richtigen Kamera kommen. Aus diesem Grund verzichten viele auf den Kauf einer Spiegelreflex- oder Digitalkamera. Und ehrlich: Ich kann es nachvollziehen.

Welche Handykamera die beste ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Grundsätzlich verfügen die Kameras von Samsung, Apple und Co in der Regel über gleiche oder ähnliche Funktionen. Ebenso sind die Fotoaufnahmen mit diesen Geräten qualitativ hochwertig. Demzufolge kann ich nicht beurteilen, welches Smartphone für die Fotografie am ehesten geeignet ist. Ich denke, jeder hat seinen Favoriten – du, wie ebenso ich. Und anhand des Lieblingsgerätes entscheiden wir, welche Handykamera die beste ist.

Nützliche Apps für die Fotobearbeitung

Wenn du mit deiner Handykamera Fotos schiesst, empfehle ich dir zusätzlich verschiedene Apps für die Fotobearbeitung herunterzuladen. Selbsterklärend ist das Angebot riesig und du kannst oftmals zwischen kostenlosen und gebührenpflichtigen Apps entscheiden. Im Idealfall schaust du dir im Vorfeld Bewertungen von Usern zu den Apps im Internet an. Dementsprechend kannst du nach den Erfahrungsberichten entscheiden, welches Programm für dich infrage kommt.

Eine richtig gute Fotoapp kann deine Bilder in der Grösse verändern, ohne, dass diese verzerren. Zusätzlich gibt es Apps mit verschiedenen Filtern, die deinen Fotoaufnahmen das gewisse Etwas verleihen. Und selbsterklärend gibt es eine Vielzahl an Programmen, mit denen du lustige, verrückte und oftmals unnütze Spielereien ausprobieren kannst. Also, schnapp dir dein Smartphone – egal ob Samsung, Apple oder Co – und schiesse Fotos, was das Zeug hält. Insbesondere spontane Schnappschüsse bekommen viele Likes im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.