Langzeitbelichtung am Tag mit ND-Filter

Die Fotografie ist für mich deutlich mehr, als Bilder für die Ewigkeit festzuhalten. Fotografieren ist Kunst. Es gibt zahlreiche Arten der Fotografie – wie beispielsweise Porträtaufnahmen, Tierfotografie und Landschaftsbilder. Letzteres ist eine grosse Leidenschaft von mir, bei der mit der richtigen Langzeitbelichtung am Tag und einem ND-Filter atemberaubende Aufnahmen gelingen. Wie du mit deiner Kamera die perfekten Bilder machen kannst, verrate ich dir in diesem Beitrag. Wenn du dich in der Fotowelt noch nicht gut auskennst, empfehle ich dir, zusätzlich einen Fotokurs der Fotoschule-Baur zu besuchen.

Landschaftsaufnahmen mit Graufilter

Bei Fotoaufnahmen von Landschaften und speziell von bewegtem Wasser wie Seen oder Wasserfällen benötigst du neben einer guten Kamera und Know-how ebenso einen ND-Filter (Graufilter). Mit diesem Filter wirkt die Aufnahme des Wassers nebelartig und demzufolge aussergewöhnlich. Es gibt selbsterklärend verschiedene Methoden, Langzeitbelichtung am Tag zu machen, am besten gelingen dir perfekte Aufnahmen mit einem ND-Filter.

Du benötigst für die Landschaftsaufnahme mit Langzeitbelichtung am Tag dementsprechend deine Kamera, ein Stativ und einen Graufilter oder ND-Filter genannt. Wenn du willst, dass deine Bilder nicht verwackeln, kannst du ebenso ein Stativ verwenden. Bei dem ND-Filter handelt es sich um den Neutraledichtfilter, der die Aufnahme abdunkelt – vergleichbar wir mit einer Sonnenbrille. Die Stärken des Filters sind mit einem X oder ND gekennzeichnet und unterschiedlich hoch.

So funktioniert die Langzeitbelichtung am Tag

Nachdem du ein passendes Motiv gefunden hast, kannst du deine Kamera positionieren und den Fokus manuell einstellen. Auf diese Weise ist das Motiv später scharf zu erkennen.

Anschliessend setzt du den ND-Filter auf das Objektiv deiner Kamera, im Idealfall wählst du einen Graufilter mit der Stärke ND8 oder ND64.

Als Nächstes kannst du deine Aufnahmen machen – fertig!

Mithilfe des Graufilters wird die Landschaftsaufnahme am Tag optimal mit der Langzeitbeleuchtung erstellt. Demzufolge ist deine Fotografie nicht überbelichtet und nicht zu dunkel. Mit einem speziellen Fotobearbeitungsprogramm kannst du deine Bilder später am Computer nachbearbeiten. Und fertig ist dein Kunstwerk.

Fazit: Perfekte Naturaufnahmen und Wasserfotografien

Die Fotografie von Landschaften und die Aufnahmen von bewegten Gewässern gehören zu den schwersten Aufgaben in der Fotowelt. Speziell am Tag sind Bilder in der Natur aufgrund der Sonneneinstrahlung oftmals überbelichtet. Mit einem ND-Filter und entsprechendem Fachwissen kannst du atemberaubende Aufnahmen von der Landschaft machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.