Tipps für beeindruckende Landschaftsbilder

Neben Porträts und Schnappschüssen gehören Landschaftsbilder zu den beliebtesten Fotoaufnahmen meiner Blogleser. Bilder in der Natur sind farbenfroh und mystisch: Blumen, Blüten, Bäume, und zusätzlich der blaue Himmel und die leuchtende Sonne, das sind die besten Voraussetzungen für grossartige Landschaftsaufnahmen. Diese einzigartigen Momente mit der Kamera einzufangen ist keine leichte Aufgabe. Demzufolge empfehle ich dir für Landschaftsbilder einen Kurs an der Fotoschule Baur zu machen, um die wichtigsten Funktionen deiner Kamera kennenzulernen. Und, um Insider-Tipps vom Profi zu erfahren.

Landschaftsbilder mit der Handykamera aufnehmen

Eine gute Möglichkeit, um Fotoaufnahmen in der Natur zu üben, ist mit deiner Handykamera. Am besten suchst du dir einen Tag, an dem die Sonne scheint und du ausreichend Zeit hast. Für farbenfrohe Landschaftsbilder eignen sich Blumenwiesen, Herbstbäume oder einfach eine idyllische Landschaft mit Wäldern und Seen. Nutze die Übungsstunde, um in der Natur nach einem geeigneten Motiv zu suchen. Oftmals sind die Blüten von Blumen perfekt für Naturfotos mit viel Farbe.

Wenn du eine passende Landschaft oder ein Motiv für deine Landschaftsaufnahme siehst, versuche diese bestmöglich mit oder ohne Himmel zu fotografieren. Zusätzlich kannst du die verschiedenen Einstellungen an deiner Handykamera nutzen, um Panoramen oder Bilder im Hoch- oder Querformat auszuprobieren. Spiele im Idealfall mit deinen Kameraeinstellungen am Handy und finde die passende Funktion für dein Vorhaben.

Naturbilder mit hochwertiger Kamera schiessen

Gehörst du bereits zu den Hobbyfotografen mit eigener Kamera – schnapp sie dir, nimm dein Stativ und die verschiedenen Weitwinkel mit raus in die Natur. Für die ersten Fotoaufnahmen im Freien solltest du auf jeden Fall einen trockenen Tag wählen. Ob die Sonne scheint oder Wolken am Himmel sind, spielt keine Rolle. Schliesslich findest du in der Natur zahlreiche Farben, die auf deinen Bildern im Mittelpunkt stehen sollen. Versuche dementsprechend mit diesen Highlights zu arbeiten.

Deine Kamera hat selbsterklärend mehr Funktionen als die typische Handykamera. Demzufolge solltest du mit und ohne Zoom arbeiten, das Stativ nutzen und ebenso freihändig Bilder in der Landschaft schiessen. Auf diese Art und Weise findest du am ehesten heraus, wie dir Naturbilder am besten gelingen.

Fotoaufnahmen mit Filtern bearbeiten

Wie du eventuell von Selfies aus den sozialen Medien weisst, lassen sich Fotos mit verschiedenen Filtern bearbeiten. Bei Landschaftsaufnahmen kannst du diese Filter im Nachhinein ebenso nutzen, um deinen Bildern den richtigen Kick zu geben. Nutze Lichter, Schatten, Farben und probiere alles aus, bis dir deine Naturfotos gefallen.

Landschaftsfoto Wägitalersee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.