Perfekte Nachtfotos

Das Fotografieren nächtlicher Motive bzw. das Fotografieren bei Nacht hat durchaus seinen Reiz. Leider gehört es aber auch zu den vielleicht schwierigsten Angelegenheiten der Fotografie, denn hier muss einfach alles stimmen, ansonsten ist das Bild einfach nur dunkel. Damit dies nicht passiert, empfiehlt sich ein entsprechender Kurs an der Fotoschule Baur in Zürich, denn hier erfahren Hobbyfotografen – und vielleicht auch angehende Fotografen – alle Tipps und Tricks, die nötig sind, um pefekte Aufnahmen nächtlicher Motive oder Ereignisse zu erstellen.

Einen Abend mit Freunden fotografieren

Aber auch das Üben wird während der Kurse an der Fotoschule ganz gross geschrieben und so kann bei einem Abend mit neuen oder auch alten Freunden das neue Wissen gleich getestet werden. Natürlich besteht dabei aber immer auch die Möglichkeit, direkt im Kurs einen solchen Abend zu organisieren und beispielsweise vor oder nach dem eigentlichen Shooting gemeinsam Essen zu gehen. Anschliessend lassen sich die Aufnahmen am PC bearbeiten, so dass natürlich jeder Teilnehmer seine eigenen Ideen einbringen und seine persönlichen Fotos bearbeiten kann. Viele kreative Ideen sind dabei garantiert, so dass sich vielleicht sogar ein gemeinsames Projekt umsetzen lässt.

Schöne Erlebnisse für die Ewigkeit bewahren

Gerade das Fotografieren bei Nacht ist aber auch eine gute Möglichkeit, um schöne Erlebnisse für die Ewigkeit zu bewahren. Zu solchen Erlebnissen kann beispielsweise ein klassisches Konzert mit einem abschliessenden nächtlichen Feuerwerk gehören. Aber auch eine anderweitige Veranstaltung, ein Sonnenuntergang am Meer oder in den Bergen oder der Abschluss einer Hochzeit, einer Taufe oder eines runden Geburtstags gehören in diese Kategorie. Wer dabei gerne verreist wird aber sicher noch weitaus mehr Möglichkeiten haben, um sein Wissen aus einem solchen Lehrgang an der Fotoschule Baur anzuwenden. Ein weiteres Genre ist beispielsweise die Fotografie erleuchteter Bauwerke und Sehenswürdigkeiten bei Nacht.

Traumhafte Bilder von Naturschauspielen aufnehmen

Besonders schöne und lohnende Motive, die sich einmal gut im Original bearbeiten und verarbeiten lassen, die aber auch bestens in einer Collage oder als Druck zur Geltung kommen, sind Naturschauspiele. Dazu gehören Sonnenuntergänge ebenso wie Wolkenformationen oder verschiedene Highlights, die auf Reisen zu sehen sind. Aber auch Tiere während einer Fotosafari fallen in diesen Bereich. Wer sich dafür entscheidet, beispielsweise an einer solchen Safari teilzunehmen und Tiere in der Steppe oder wo auch immer bei Nacht zu fotografieren, steht allerdings gleich vor mehreren Herausforderungen: Einmal müssen meist Bewegungen fotografiert werden, zum anderen ist das Licht bei Dämmerung oder bei Sonnennuntergang zu beachten und letzten Endes sollte auch das Portrait des Tieres gut vermittelt werden. Wie das funktioniert, können sich Teilnehmer in einem Fotokurs für Fortgeschrittene an der Fotoschule Baur in Zürich oder auch in einem Privatkurs erklären lassen.

Feuerwerke richtig fotografieren

Eines der schönsten Ereignisse, die bei Nacht fotografiert werden können, sind aber sicher die oben bereits erwähnten Feuerwerke als Highlight eines ganz besonderen Abends. Damit die Fotos von einem solchen Highlight aber keine Enttäuschung, sondern ebenfalls eine Besonderheit und ein krönender Abschluss werden können, empfiehlt sich im Vorfeld die Teilnahme an einem einschlägigen Lehrgang in der Fotoschule Baur in Zürich. Doch auch ein Privatkurs zum Thema ist sicher möglich, wobei sich eine direkte Kontaktaufnahme und Beratung durchaus lohnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.